Nigritella bicolor

Nigritella bicolor Nigritella bicolor Nigritella bicolor

dt:  Zweifarbiges Kohlröschen

Gattung: Nigritella

Zierliche Pflanze mit 5 bis 11 cm langen, grasartig-schmalen Blättern, am Boden rosettenartig. Der Stängel endet in einem Blütenstand, der erst kegelförmig, später eiförmig ist. Der Blütenstand besteht aus 20 bis 70 rosaroten Blüten, die nach oben zu allmählich dunkler werden, ohne aber die dunkelrote Farbe von Nigritella rhellicani zu erreichen (in Bild 1 rechts zusammen mit Nigritella bicolor links). Die Lippe der Blüten ist mäßig eingerollt, die Sepalen sind weit abgespreizt. Die Petalen sind kürzer und schmaler als das mittlere Sepalum, das länglich-oval und zugespitzt ist. Nigritella bicolor vermehrt sich apomiktisch, die Samen werden durch Zellverschmelzung gebildet - damit passt sich die Pflanze den schwierigen Umweltbedingungen im Hochgebirge an. 

Die Art wurde erst 2010 von Wolfram Foelsche beschrieben (In: Journal Europäischer Orchideen, Heft 1/2010, S.31-82). Zuvor wurden die Pflanzen meist als Nigritella rubra oder Nigritella dolomitensis angesprochen.

Die Art wächst auf alpinen Kalkmagerrasen Art von Deutschland bis Slowenien.

10 bis 25 Zentimeter

Blütezeit: Juni bis Juli - später als Nigritella rubra, etwas früher als Nigritella rhellicani oder auch gleichzeitig mit dieser Art.